Radioprogramm

Deutschlandfunk

Jetzt läuft

Radionacht Information

05.00 Uhr
Nachrichten

05.05 Uhr
Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen

05.30 Uhr
Nachrichten

05.35 Uhr
Presseschau

Aus deutschen Zeitungen

06.00 Uhr
Nachrichten

06.30 Uhr
Nachrichten

06.35 Uhr
Morgenandacht

Vikar Jürgen Wolff, Magdeburg Katholische Kirche

06.50 Uhr
Interview

07.00 Uhr
Nachrichten

07.05 Uhr
Presseschau

Aus deutschen Zeitungen

07.15 Uhr
Interview

07.30 Uhr
Nachrichten

07.35 Uhr
Börse

07.56 Uhr
Sport am Morgen

08.00 Uhr
Nachrichten

08.10 Uhr
Interview

08.30 Uhr
Nachrichten

08.35 Uhr
Wirtschaftsgespräch

08.47 Uhr
Sport am Morgen

08.50 Uhr
Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen

09.00 Uhr
Nachrichten

09.05 Uhr
Kalenderblatt

Vor 125 Jahren: Die Politikerin Elisabeth Selbert geboren

09.10 Uhr
Europa heute

09.30 Uhr
Nachrichten

09.35 Uhr
Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft

10.00 Uhr
Nachrichten

10.08 Uhr
Agenda

Trotz aller Wertschätzung Warum ist Altenpflege weiterhin wenig attraktiv? Am Mikrofon: Micheal Roehl Hörertel.: 00800 4464 4464 agenda@deutschlandfunk.de

10.30 Uhr
Nachrichten

11.00 Uhr
Nachrichten

11.30 Uhr
Nachrichten

11.35 Uhr
Umwelt und Verbraucher

11.55 Uhr
Verbrauchertipp

Wander-Apps (Test)

12.00 Uhr
Nachrichten

12.10 Uhr
Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik

12.30 Uhr
Nachrichten

12.50 Uhr
Internationale Presseschau

13.00 Uhr
Nachrichten

13.30 Uhr
Nachrichten

13.35 Uhr
Wirtschaft am Mittag

13.56 Uhr
Wirtschaftspresseschau

14.00 Uhr
Nachrichten

14.10 Uhr
Deutschland heute

14.30 Uhr
Nachrichten

14.35 Uhr
Campus & Karriere

15.00 Uhr
Nachrichten

15.05 Uhr
Corso - Kunst & Pop

15.30 Uhr
Nachrichten

15.35 Uhr
@mediasres

Das Medienmagazin

16.00 Uhr
Nachrichten

16.10 Uhr
Büchermarkt

16.30 Uhr
Nachrichten

16.35 Uhr
Forschung aktuell

17.00 Uhr
Nachrichten

17.05 Uhr
Wirtschaft und Gesellschaft

17.30 Uhr
Nachrichten

17.35 Uhr
Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen

18.00 Uhr
Nachrichten

18.10 Uhr
Informationen am Abend

18.40 Uhr
Hintergrund

19.00 Uhr
Nachrichten

19.05 Uhr
Kommentar

19.15 Uhr
Zur Diskussion

20.00 Uhr
Nachrichten

20.10 Uhr
Aus Religion und Gesellschaft

Vom Leiden der anderen Lebewesen Eine Theologie für die Tiere Von Christian Röther

20.30 Uhr
Lesezeit

Bov Bjerg spricht über und liest aus "Deadline" (2/2) Nur 224 Mal hat sich "Deadline" verkauft, als er 2008 im Mitteldeutschen Verlag erschien, der Debütroman des späteren Bestsellerautors Bov Bjerg. Ein paar Jahre später brannte das Außenlager der Verlagsauslieferung ab und vernichtete die restliche Auflage. Doch diese Geschichte um Paula, eine übergewichtige Übersetzerin von Gebrauchsanweisungen, die von den USA in ihr deutsches Heimatdorf zurückkehrt, ist wieder da, im gerade gegründeten Kanon-Verlag des einstigen Ullstein-Verlegers Gunnar Cynybulk - eine Geschichte über moderne Hast, ausrangierte Grabsteine und die vielen Deadlines unseres Lebens. Bov Bjerg, Jahrgang 1965, ist Schriftsteller und Vorleser. Sein erster Roman hieß "Deadline" und ist 2021 in einer Wiederauflage erschienen, sein zweiter, "Auerhaus", wurde verfilmt und von vielen Theatern inszeniert. Eine Geschichtensammlung erschien unter dem Titel "Die Modernisierung meiner Mutter". Mit der Depressionsgeschichte "Serpentinen" war Bov Bjerg auf der Shortlist des Deutschen Buchpreises 2020.

21.00 Uhr
Nachrichten

21.05 Uhr
Querköpfe

Kabarett, Comedy & schräge Lieder Angela, die Wandelbare Die Kanzlerin im Spiegel des Kabaretts Von Rainer Link 16 Jahre hatten Kabarettistinnen, Kabarettisten und Comedians Zeit, sich über die Kanzlerin aus der Uckermark lustig zu machen. Am Anfang wurde sie von der Kleinkunst wahrgenommen als eine schlecht gekleidete "Ossi-Frau", die ihrem Förderer Helmut Kohl aus der Hand fraß. Als Ministerin für Frauen und Jugend galt sie ebenso als Fehlbesetzung wie auch als Umweltministerin, die auf Atom setzte und Klimafragen ignorierte. Erst als sie ihren einstigen Gönner Helmut Kohl wegen dessen illegaler Parteispendenpraxis massiv anging, erhielt sie Kontur und wurde ab diesem Zeitpunkt auf Kabarettbühnen ernsthaft besprochen. Mit dem Spätsommer 2015 - der sogenannten Flüchtlingskrise - wurde sie auf den Kleinkunstbühnen schon fast heilig gesprochen. Nicht nur als Flüchtlingspatin sondern später auch als angebliche Klimaversteherin. Angela Merkel: 16 Jahre Kanzlerin mit allen Irrungen und Wirrungen im Spiegel der Kleinkunst. Die "Querköpfe" ziehen Bilanz.

22.00 Uhr
Nachrichten

22.05 Uhr
Spielweisen

Auswärtsspiel - Konzerte aus Europa Das Olmützer Barockfest 2020 Musica Florea spielt Clara Schumann Aufnahme vom 8.6.2020 aus dem Kunstzentrum der Palacký Universität in Olomouc Am Mikrofon: Klaus Gehrke Sie war erst seine Klavierschülerin, dann seine Geliebte, Ehefrau, Muse und Interpretin: Clara und Robert Schumann gelten bis heute als eines der prominentesten Künstlerpaare. Dabei wird immer noch gerne übersehen, dass Clara nicht nur eine exzellente und später stilbildende Pianistin war, sondern auch eine brillante und erfolgreiche Komponistin. Das Komponieren gab sie jedoch für die Karriere ihres Mannes und später notgedrungen für ihre Konzerttätigkeit auf, die ihre finanzielle Existenz sicherte. Ihre Klavier- und Kammermusikwerke fanden erst nach 1950 zunehmend Beachtung. Heute, 125 Jahre nach ihrem Tod, gilt Clara Schumann als eine der bedeutendsten Komponistinnen des 19. Jahrhunderts.

22.50 Uhr
Sport aktuell

23.00 Uhr
Nachrichten

23.10 Uhr
Das war der Tag

Journal vor Mitternacht

23.53 Uhr
Presseschau

23.57 Uhr
National- und Europahymne

00.00 Uhr
Nachrichten

00.05 Uhr
Fazit

Kultur vom Tage (Wdh.)

01.00 Uhr
Nachrichten

01.05 Uhr
Kalenderblatt

01.10 Uhr
Hintergrund

(Wdh.)

01.30 Uhr
Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft (Wdh.)

02.00 Uhr
Nachrichten

02.05 Uhr
Kommentare und Themen der Woche

(Wdh.)

02.10 Uhr
Zur Diskussion

(Wdh.)

02.57 Uhr
Sternzeit

03.00 Uhr
Nachrichten

03.05 Uhr
Weltzeit

(Wdh.)

03.30 Uhr
Forschung aktuell

(Wdh.)

03.52 Uhr
Kalenderblatt

04.00 Uhr
Nachrichten

04.05 Uhr
Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr